JUVE-Steuerexperten-Umfrage: Arbeitnehmer immer zufriedener

Willkommen auf JUVE plus – Market Intelligence, dem neuen interaktiven Benchmarking-Tool von JUVE.

Angestellte Steuerexperten werden immer zufriedener mit ihrem Arbeitsumfeld – und das praktisch quer durch die Bank. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen JUVE-Steuerexperten-Umfrage, die die Redaktion bereits im dritten Jahr unter knapp 1.000 Arbeitnehmern durchgeführt und ausgewertet hat. Doch die Zufriedenheit schwankt je nach Alter, Geschlecht und Art des Arbeitgebers.

So lag die Gesamtzufriedenheit bei der ersten von JUVE Steuermarkt durchgeführten Umfrage unter angestellten Steuerexperten im Jahr 2018 noch bei einem Wert von 3,02 – wobei die Skala von 1 (ganz und gar nicht zufrieden) bis 4 (voll und ganz zufrieden) reicht. In der aktuellen Umfrage liegt dieser Wert mit 3,32 immerhin um 0,3 Punkte höher.

Einige Faktoren stechen besonders hervor: Auch wenn die Teilnehmenden der JUVE-Steuerexperten-Umfrage mit der Personalführung durch Vorgesetzte (2,95) und der Kommunikation seitens des Arbeitgebers (2,81) nach wie vor insgesamt nur mäßig zufrieden sind, weisen diese beiden Werte unter allen Faktoren die größte Steigerungsrate der vergangenen zwei Jahre auf.

 

Zufriedene Alte, unruhige Junge

Doch gilt das offenbar nicht für alle im Steuermarkt tätigen Arbeitnehmer. Denn die Umfrage offenbart auch einige Unterschiede. So zeigt zum Beispiel ein Blick auf die von JUVE Steuermarkt definierten Altersgruppen: Die jüngsten Steuerexperten – von 20 bis 24 Jahre alt – sind insgesamt am unzufriedensten mit ihrer beruflichen Situation. Allerdings sagt die Gesamtnote wenig über die Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber in bestimmten Teilbereichen aus. So ist die jüngste Alterskohorte in einigen Bereichen wesentlich zufriedener als die älteren Semester, etwa bei den Aufstiegschancen und dem Weiterbildungsangebot.

 

Frauen hinten dran

Und auch bei den Geschlechtern zeigen sich Unterschiede, die aber immer mehr verschwimmen. Auch wenn Männer mit den Bedingungen bei ihren Arbeitgebern in vielen Bereichen nach wie vor offenbar besser klarkommen als ihre Kolleginnen, ist ein Trend eindeutig erkennbar: Die Zufriedenheit hat bei den Frauen im Zuge der Umfrage in den vergangenen zwei Jahren wesentlich stärker zugenommen. So vergeben Männer in der Umfrage zum Beispiel bessere Noten für Aufstiegschancen und ihr Gehalt. Und auch mit der Gleichbehandlung der Geschlechter sind Männer nach wie vor zufriedener.

Allerdings weichen die Werte zu einem großen Teil nur noch marginal voneinander ab, während die Differenzen in der ersten JUVE-Steuerexperten-Umfrage im Jahr 2018 noch wesentlich größer waren. Offenbar stellen sich Beratungshäuser und Steuerfunktionen immer besser auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiterinnen ein.

 

Mehr Geld macht glücklicher

Und zu guter Letzt zeigten sich die Teilnehmenden der JUVE-Steuerexperten-Umfrage auch mit ihrem Gehalt wesentlich zufriedener als noch vor zwei Jahren. Der Grund ist banal: Der durchschnittliche Teilnehmende verdient anno 2020 rund 11.000 Euro mehr als noch vor zwei Jahren. In absoluten Zahlen: Während 2018 durchschnittlich nur knapp 60.000 Euro zu Buche schlugen, dürfen sich Steuerexperten aktuell über ein Salär von rund 71.000 Euro im Jahr freuen (Portemonnaie geöffnet).

Die Freude fällt, genauso wie das Gehalt an sich, von Arbeitgeber zu Arbeitgeber jedoch unterschiedlich groß aus. So verdienen Steuerexperten in Konzernen nach wie vor am meisten. Und das schlägt sich auch in den Zufriedenheitswerten nieder.

Anders sieht es etwa bei den Big-Four-Gesellschaften aus. Obwohl ihre Mitarbeitenden angaben, durchschnittlich rund 14.000 Euro mehr als noch vor zwei Jahren zu verdienen, sind die Zufriedenheitswerte relativ gesehen nur marginal gewachsen. Und in absoluten Zahlen sind nur Mitarbeiter in der Finanzverwaltung unzufriedener mit ihrem Gehalt als solche der Big-Four-Gesellschaften. Allerdings verdienen Finanzbeamte mit gerade einmal 43.000 Euro auch weit unter Durchschnitt. (Daniel Lehmann)

 

Alle Charts zu den verschiedensten Zufriedenheitsfaktoren, dem Einfluss von Organisation, Alter und Geschlecht sowie viele andere Informationen mehr finden Sie auf den JUVE plus-Seiten für Steuerexperten in den Rubriken Personalentwicklung  und Gehalt.

Hier auf JUVE plus – Market Intelligence gibt es noch viel mehr zu entdecken. Über die Navigation oder einen Klick auf das Logo gelangen Sie direkt zu den Themenbereichen Gehalt, Organisation und Finanzen, Recruiting und Personalentwicklung.